Rote Bullen starten international mit Niederlage.
17.07.2012
FC Red Bull Salzburg

Rote Bullen starten international mit Niederlage.

UEFA Champions League, Qualifikation, Runde 2, Hinspiel:
F91 Düdelingen - Red Bull Salzburg 1:0 (0:0). Tor: Joachim (75.)

Red Bull Salzburg musste sich heute im Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League beim luxemburgischen Meister F91 Düdelingen überraschend 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Im mit 1.567 Zuschauern – darunter auch Sportdirektor Ralf Rangnick -  ausverkauften Stade Jos Nosbaum taten sich die Roten Bullen nach gutem Beginn gegen die immer aggressiver und spritziger werdenden Hausherren speziell nach der Pause sehr schwer und kassierten 15 Minuten vor dem Ende sogar noch das Gegentor.

Jetzt ruhen alle Hoffnungen auf dem Rückspiel am kommenden Dienstag in der Red Bull Arena. Ankick ist um 18:00 Uhr.

Red Bull Salzburg fehlen heute Jantscher und Teigl (beide erkrankt). 

Die Aufstellung: Walke; Schwegler, Sekagya, Hinteregger, Ulmer; Mendes, Leitgeb; Cristiano, Zarate, Svento; Maierhofer.

Ideales Fußballwetter beim Anpfiff – leicht bewölkt, um die 19 Grad . . .

Erster Aufreger schon nach zwei Minuten. Svento verletzt sich bei einem Zweikampf, muss vom Feld getragen werden, kann trotz einer Behandlung nicht mehr weitermachen, muss durch Klein ersetzt werden (6.)

Die Salzburger wie erwartet von Beginn im Vorwärtsgang – klare Torchancen nach 20 Minuten aber noch Mangelware . . . 

21. Minute: Ein Freistoß von Cristiano findet zwar das Loch in der Mauer – doch Düdelingen-Torhüter Joubert ist auf dem Posten.

23. Minute: Nach einem Fehler von Ulmer lancieren die Hausherren einen Konter – der Schuss von Legros geht aber weit am Tor vorbei.

Dann drei weitere Möglichkeiten für die Hausherren, die jetzt sehr ambitioniert agieren:

26. Minute: Walke rettet vor Benzouien.

27. Minute: Da Mota aus der Distanz – drüber.

28. Minute: Sekagya kann Joachim im letzten Moment am Torschuss hindern.

Auf der Gegenseite verfehlt ein Schuss von Cristiano nur knapp das Tor (30.)

36. Minute: Mendes klärt nach einem Freistoß.

40. Minute, jetzt mal ein schöner Spielzug der Bullen über mehrere Stationen: Über Mendes, Zarate und Cristiano kommt der Ball zu Ulmer – Flanke zur Mitte auf Maierhofer – der per Kopf nur knapp scheitert.

43. Minute: Hinteregger ist angeschlagen, kann nach einer kurzen Behandlung aber weiter machen.

Nach 47 Minuten geht es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Kurzes Fazit: Salzburg beginnt im Vorwärtsgang, nach rund 25 Minuten werden aber die Hausherren stärker und machen es den Roten Bullen bisher schwerer als wohl erwartet.

Dazu gibt’s die Hiobsbotschaft von der medizinischen Abteilung. Svento hat’s am Knie erwischt, Genaueres wird es morgen nach einer Untersuchung in Salzburg geben.

Der zweite Durchgang beginnt mit einem Maierhofer-Kopfball, den Joubert abwehren kann (46.)

Im Gegenstoß dann eine tolle Chance für Düdelingen – Walke muss nach einem Schuss von Steinmetz sein ganzes Können aufbieten, um ein Tor zu verhindern (47.)

52. Minute, Ulmer zieht ab – ein Düdelinger Verteidiger blockt erfolgreich.

53. Minute, erster Wechsel bei den Bullen: Für Zarate kommt Soriano.

54. Minute: Nach einer Flanke von Benzouien kann Ulmer vor Joachim klären.

59. Minute: Gelb für Mendes

60. Minute, Freistoß Salzburg. Soriano tritt von der Strafraumgrenze an – verfehlt nur knapp.

Noch 20 Minuten – die Partie plätschert so dahin, wirkliche Chancen gibt’s auf beiden Seiten nicht. Die Hausherren überraschen weiter, sind sehr spritzig und ambitioniert.

. . . und jetzt auch wieder mit zwei Möglichkeiten:

71. Minute: Salzburgs Abwehr kann im letzten Moment nach einem Schuss von Benzouien klären.

73. Minute: Ein gefährlicher Kopfball von Joachim verfehlt nur ganz knapp das Gehäuse von Walke!

74. Minute: Dritter Tausch bei den Salzburgern: Lindgren ersetzt Cristiano.

. . . und jetzt ist es passiert – 1:0 für Düdelingen! Nach einem Fehler von Lindgren schnappt sich Joachim den Ball, zieht aus rund 20 Metern ab und bezwingt Walke mit einem satten Schuss in die obere Ecke (75.)!

77. Minute: Gelb für Soriano.

78. Minute, fast der Ausgleich – der Freistoß von Lindgren wird gefährlich abgefälscht, geht ganz knapp an der Stange vorbei.

83. Minute: Schuss von Klein – Joubert wehrt ab.

85. Minute, fast das 0:2 – nach einem Fehler von Sekagya kann Benzouien im letzten Moment abgedrängt werden!

90. Minute, jetzt sieht auch noch Soriano wegen einer angeblichen Schwalbe Gelb-Rot – eine überharte Entscheidung von Schiedsrichter Salmanow!

92. Minute: Gelb für Hinteregger.

Nach 93 Minuten ist Schluss, die Überraschung perfekt. Red Bull Salzburg unterliegt Düdelingen mit 0:1, hat aber im Rückspiel in einer Woche noch alle Chancen.

Roger Schmidt: „Wir haben heute eine Leistung geboten, wie ich sie von meiner Mannschaft nicht gekannt habe. Das einzig Positive war heute, dass es erst das Hinspiel war und wir nächste Woche die Möglichkeit haben, das Ganze zu korrigieren. Wenn wir es bisher nicht gewusst haben, so ist jetzt klar, dass wir das Rückspiel außerordentlich ernst nehmen müssen. Die schlechteste aller Nachrichten ist die Verletzung von Dusan Svento, bei dem es nach einem Kreuzbandriss aussieht. Svento fliegt morgen mit der Mannschaft wieder nach Salzburg retour, wo seine Verletzung genau untersucht wird."

Alexander Walke: „Wir sind heute völlig unter unseren Möglichkeiten geblieben und konnten nichts von dem umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten."
Bookmark and Share
A1 Audi Adidas Wings for Life