Rote Bullen überzeugen gegen Schalke – 3:1
11.07.2013
FC Red Bull Salzburg

Rote Bullen überzeugen gegen Schalke – 3:1

Int. Freundschaftsspiel:
Red Bull Salzburg – FC Schalke 04 3:1 (1:1).
Tore: Mane (16.), Soriano (51.), Hinteregger (77.); Draxler (33.)

Red Bull Salzburg landete heute im Saisoneröffnungsspiel einen Prestigeerrfolg: Vor über 17.000 Zuschauern gab es in der Red Bull Arena nach einer überzeugenden Vorstellung einen verdienten 3:1 (1:1)-Sieg gegen den Champions League-Teilnehmer FC Schalke 04.

DIE MATCH-ANALYSE:

Die Roten Bullen zeigen von Beginn an keinen Respekt, spielen gegen den deutschen Bundesliga-Spitzenklub sehr aggressiv, kreieren einige Möglichkeiten und gehen auch verdient in Führung. Praktisch aus dem Nichts gelingt Schalke noch vor der Pause der Ausgleich. Auch nach dem Wechsel geben die Salzburger das Heft nicht aus der Hand, gehen erneut in Führung, spielen sich weitere gute Möglichkeiten heraus, setzen in der Schlussphase noch einen drauf und gehen nach 90 Minuten als verdienter Sieger vom Platz. Außergewöhnlich dabei der dritte Treffer von Martin Hinteregger, der aus rund 60 Metern Ex-Teamtorhüter Timo Hildebrand bezwang!

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

• Auf der Tribüne gesichtet wurde auch Olympiasieger und Weltmeister Marcel Hirscher, der vor dem Spiel Autogramme gab.

• Ibrahim Sekagya hätte gegen die Knappen eigentlich sein Abschiedsspiel bestreiten sollen. Daraus wurde nichts – denn „Seka“ hat heute einen Vertrag bei den New York Red Bulls unterschrieben, wird in Zukunft unter anderem mit Thierry Henry in einem Team spielen.

• Sadio Mane hat die Rückennummer getauscht. Bisher mit der „40“ unterwegs, trug er heute erstmals die „10“.

• Das Saisoneröffnungsspiel gegen Schalke war die letzte Vorbereitungspartie der Roten Bullen, die in vier Tests ungeschlagen blieben – bei 3 Siegen und einem Remis.

• Das erste Pflichtspiel der neuen Saison bestreitet Red Bull Salzburg bereits am Sonntag: Im Rahmen der 1. Runde des Samsung Cups sind Mane & Co. ab 19:00 Uhr im Sportpark St. Florian beim dortigen Regionalligisten Union TTI zu Gast.

DIE STIMMEN ZUM SPIEL:

Roger Schmidt: „Wir haben heute sehr viel Zuversicht erlangt und vor allem gezeigt, was möglich ist, wenn wir die Trainingsleistungen umsetzen. Wir haben entschlossen und aggressiv gespielt und uns gegen ein Spitzenteam viele Chancen erarbeitet.“

Martin Hinteregger: „Wir waren von Beginn an gut drauf, haben den Gegner unter Druck gesetzt und auch die nötigen Tore erzielt. Auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel war – das war schon ein Gradmesser für die Meisterschaft. Denn Schalke ist ein Topteam in Deutschland.“

DATEN & FAKTEN:

Aufstellung: Gulasci; Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Ilsanker; Kampl, Reyna; Alan, Mane; Soriano.

Auswechslungen: Klein für Schwegler (46.), Teigl für Kampl (46.), Meilinger für Mane (46.), Hierländer für Alan (46.), Nielsen für Reyna (46.), Leitgeb für Ilsanker (60.), Berisha für Soriano (60.)

Gelbe Karte-RBS: Hierländer (66., Foul)

Zuschauer: 17.300

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Gleich nach dem Anpfiff setzt sich Ilsanker gegen Draxler durch, spielt schnell auf Mane, der dann aber den Ball verliert (1.)

2. Minute: Nach einer Ecke von Reyna bleibt ein Schuss von Ramalho in der Schalker Verteidigung hängen.

4. Minute: Neustädter mit dem Pass auf Bastos. Doch Gulacsi passt auf, ist schneller am Ball.

6. Minute: Mane wird im Strafraum von Matip zu Fall gebracht. Kein Elfer, entscheidet der Schiedsrichter.

7. Minute: Draxlers Schuss bleibt in der Bullen-Abwehr hängen, den Nachschuss setzt Neustädter neben das Tor.

10. Minute: Schöner Drehschuss von Clemens nach einem Fuchs-Zuspiel, ebenso schön pariert von Gulacsi.

12. Minute, Doppelchance für die Bullen: Nach einer präzisen Hereingabe von Ulmer verfehlt Alan nur um Zentimeter. Dann kommt Kampl an den Ball, zieht sofort ab – doch Schalke-Torhüter Fährmann dreht den Ball ins Torout.

13. Minute: Soriano versucht es mit einem Lupfer – über das Tor.

16. Minute, das 1:0 für Red Bull Salzburg, Torschütze Mane, der Fährmann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze keine Chance lässt!

22. Minute: Ramalho kann sich auszeichnen, rettet trocken vor Bastos.

25. Minute, schöne Aktion der Bullen: Über Ilsanker kommt der Ball zu Ulmer, der einen Stanglpass zur Mitte spielt, wo Alan gegen zwei Schalker den Kürzeren zieht.

29. Minute: Hoher Ball in den Strafraum auf Huntelaar, Hinteregger klärt.

31. Minute: Fast das 2:0. Nach einem Patzer von Fährmann ist Soriano aber so überrascht, dass er den Ball nicht richtig trifft.

33. Minute, der Ausgleich. Nach einer Hereingabe von Bastos bringt Gulacsi den Ball nicht unter Kontrolle, Draxler staubt zum 1:1 ab.

40. Minute: Bastos versucht es aus der Distanz, keine Probleme für Gulacsi.

42. Minute: Hinteregger wirft sich in einen Schuss von Höger.

43. Minute: Scharfe Hereingabe von Fuchs. Doch sowohl Hinteregger als auch Huntelaar verfehlen.

Halbzeit: Mit 1:1 geht es in die Kabinen.

Roger Schmidt bringt nach der Pause fünf neue Akteure.

48. Minute: Ein Freistoß von Soriano geht nur ganz knapp am Kreuzeck vorbei.

Auf der Gegenseite setzt Hoogland nach einer Barnetta-Ecke einen platzierten Kopfball – Gulacsi dreht das Leder mit einem sensationellen Reflex an die Querlatte (48.)!

51. Minute, die neuerliche Führung für die Roten Bullen durch Soriano, der einen Fehler von Hildebrand eiskalt ausnützt – 2:1!

58. Minute: Gleich drei Einschuss-Möglichkeiten für die Salzburger innerhalb weniger Sekunden werden geblockt. Zweimal scheitert Soriano, einmal Teigl.

63. Minute: Meilinger mit dem Zuckerpass auf Teigl – der verfehlt um Millimeter.

64. Minute: Wieder Meilinger auf Teigl – diesmal ist der eingewechselte Torhüter Hildebrand schneller am Ball.

70. Minute: Farfan setzt sich gegen Ulmer durch, seine Flanke köpft Klein aus dem Gefahrenbereich.

71. Minute, tolle Aktion der Bullen! Meilinger spielt Teigl frei, seiner Flanke folgt ein Flugkopfball von Nielsen, Hildebrand verhindert mit einem Riesen-Reflex einen weiteren Gegentreffer . . .

75. Minute: Nach einem Freistoß von Meilinger köpft Nielsen Hildebrand den Ball genau in die Hände.

76. Minute: Ecke Farfan, Kopfball Santana, am Tor vorbei.

77. Minute, das 3:1 für Red Bull Salzburg durch ein Traumtor von Martin Hinteregger! Er setzt sich in der eigenen Hälfte gegen zwei Schalker durch und zieht einfach ab – der Ball senkt sich über Hildebrand, der zu weit vor seinem Gehäuse steht, ins Tor – unglaublich!

. . . da geht auch die Welle durchs Stadion, die Stimmung jetzt prächtig!

83. Minute: Nielsen bleibt nach einem Zusammenstoß liegen, muss kurz behandelt werden, macht wenig später aber weiter.

90. Minute: Hierländers Schuss aus 20 Metern wird ins Torout abgefälscht.

Der Schlusspfiff. Red Bull Salzburg startet mit einem Prestigeerfolg in die neue Saison, besiegt Schalke 04 mit 3:1
Bookmark and Share
A1 Audi Adidas Wings for Life