Überlegene Rote Bullen nur 1:1 gegen Rapid
01.09.2013
FC Red Bull Salzburg

Überlegene Rote Bullen nur 1:1 gegen Rapid

tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile, Runde 7.
Red Bull Salzburg - SK Rapid Wien 1:1 (1:0).
Tore: Hierländer (43.); Boyd (65.)

Red Bull Salzburg musste sich heute im Schlager der 7. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile gegen Rapid Wien trotz drückender Überlegenheit über weite Strecken des Spiels mit einem 1:1 (1:0)-Remis zufriedengeben. 

DIE MATCH-ANALYSE: 


Im Duell der Euro-Fighter bestimmten die Roten Bullen von Beginn an den Schlager klar, fanden auch einige tolle Chancen vor. Es dauerte aber bis zur 43. Minute, ehe Hierländer seine Mannschaft verdient in Führung brachte. Nach der Pause ging es in ähnlicher Tonart weiter. Die Bullen beherrschten den Gegner, kreierten weitere Chancen, kassierten aber nach einer Unachtsamkeit nach knapp mehr als einer Stunde den überraschenden Ausgleich. In der Folge drückten die Salzburger vehement auf den zweiten Treffer - der aber nicht mehr fiel. Ein glückliches Remis für Rapid, was auch die Statistik klar unterstreicht: Die Bullen sowohl in punkto Ballbesitz (59 Prozent) als auch bei den gewonnenen Zweikämpfen (58 Prozent) und bei den Torschüssen (14:1!) klar voran.

DIE TABELLENSITUATION: 

Red Bull Salzburg behält trotz des Remis die Tabellenführung, liegt mit aktuell 17 Punkten aber nur noch dank der besseren Tordifferenz vor den punktegleichen Riedern. Dritter ist Grödig, zwei Zähler dahinter. 

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE: 

Stefan Hierländer gelang sein erster Bundesligatreffer seit Dezember letzten Jahres. Zu den bisher sechs Bewerbsspielen in dieser Saison kamen insgesamt beachtliche 89.032 Besucher in die Red Bull Arena - was einen Schnitt von 14.839 bedeutet. Red Bull Salzburg ist nun bereits seit 27 Spielen ohne Niederlage - die absolute Bestmarke hält Rapid mit 30 Partien, aufgestellt im Jahr 1987! Die Roten Bullen gastieren am Freitag in Riedau, treffen dort anlässlich der Eröffnung des neuen Clubheims auf eine Auswahl des Inn-/Hausruckviertels. Beginn ist um 18:00 Uhr.

DIE STIMMEN ZUM SPIEL: 


Roger Schmidt: Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, uns viele sehr gute Chancen herausgearbeitet und auch hinten nicht viel zugelassen. Deshalb ist es auch sehr ärgerlich, dass wir dieses Spiel nicht gewonnen haben. Unsere einzige große Baustelle ist im Moment, dass wir aus den vielen Chancen zu wenig Tore machen.

Stefan Hierländer: Wir haben sehr viele gute Tormöglichkeiten gehabt, diese aber leider nicht verwertet. Da hat etwas die Entschlossenheit gefehlt. Deshalb müssen wir mit dem Punkt jetzt leben.  

DATEN & FAKTEN: 

Aufstellung: Gulacsi; Klein, Ramalho, Hinteregger, Ulmer; Hierländer, Ilsanker, Kampl, Mane; Soriano, Alan. 

Auswechslungen: Meilinger für Alan (56.), Reyna für Mane (83.), Svento für Ulmer (90.) 

Gelbe Karten - RBS: Hinteregger (59., Foul), Hierländer (76., Kritik), Klein (94., Foul) 

Schiedsrichter: Dominik Ouschan 

Zuschauer: 16.532

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS:

Los geht’s, die Bullen haben Anstoß . . .

4. Minute, erste Chance in diesem Spiel – für Rapid. Hofmann rechts raus auf Burgstaller, der mit einem Haken nach innen Ulmer aussteigen lässt, dann das Außennetz trifft!

8. Minute: Mane links vorbei an Trimmel, seinen Querpass zur Mitte fängt Pichler ab.

9. Minute, Riesenchance für die Bullen! Ulmer nimmt auf links Petsos den Ball ab, Maßflanke zur Mitte, wo Alan frei stehend aus kurzer Distanz über das Tor schießt!

Die Roten Bullen werden von Minute zu Minute stärker und aggressiver . . .

10. Minute: Trimmel bringt Mane an der Strafraumgrenze zu Fall, Schiedsrichter Ouschan lässt weiterspielen.

13. Minute: Kampl zieht aus halblinker Position ab, Rapid-Torhüter Novota schlägt den Ball mit der Faust ins Torout.

15. Minute: Pass von Soriano zur Mitte, wo sich Kampl und Hierländer etwas im Weg stehen, Sonnleitner und Novota können das Ärgste verhindern.

17. Minute: Trotz einiger Sonnenstrahlen hat starker Regen eingesetzt.

19. Minute: Gulacsi dreht eine hohe Flanke von Burgstaller aus dem Gefahrenbereich.

20. Minute, gefährlicher Rückpass von Sonnleitner, Alan spritzt dazwischen, wird aber von Novota erfolgreich geblockt.

21. Minute: Ellbogen-Check von Boyd gegen Ilsanker – dafür gibt’s Gelb.

25. Minute: Erneut trifft Boyd Ilsanker im Gesicht – Gelb-Rot bleibt aber aus . . .

28. Minute: Hierländer in den Lauf von Mane, Novota spielt gut mit, ist um einen Tick schneller am Ball.

30. Minute, zweite Riesenchance für die Salzburger. Soriano links raus auf Mane, der mit seinem Schuss aber am gut reagierenden Novota scheitert!

33. Minute: Alan wird im Strafraum von Behrendt am Trikot gehalten – wieder bleibt der Pfiff des Unparteiischen aus . . .

Die Roten Bullen spielbestimmend mit zwei tollen Chancen, Rapid wiederum immer auf der Suche nach schnellen Kontern.

37. Minute: Ulmer setzt sich links gegen Burgstaller durch, bringt den Ball gefährlich ins Zentrum, wo Alan knapp nicht rankommt.

39. Minute: Nach einem Schuss von Soriano aus spitzem Winkel ist der Ball im Tor – der Treffer zählt wegen einer Abseitsstellung von Mane aber nicht . . .

43. Minute, jetzt zählt der Treffer – 1:0 für Red Bull Salzburg! Kampl auf Hierländer, der zieht aus halbrechter Position ab, sein Schuss wird noch von Pichler unhaltbar für Novota abgefälscht!

Nach drei Minuten Nachspielzeit pfeift Schiedsrichter Ouschan die erste Halbzeit ab. Kurzes Fazit: Salzburg bestimmt das Spielgeschehen, geht mit einer verdienten Führung in die Pause, könnte durchaus auch schon höher führen.

Auch die Statistik spricht für die Mozartstädter: 57 Prozent Ballbesitz, 58 Prozent gewonnene Zweikämpfe, 6:2 an Torschüssen.

Die Roten Bullen gleich nach Wiederanpfiff im Vorwärtsgang . . .

49. Minute, schöne Hereingabe von Hierländer, Sonnleitner rettet.

50. Minute: Ramalho in die Tiefe auf Kampl, Novota ist früher am Ball.

53. Minute: Gulacsi wehrt eine abgefälschte Flanke von Palla ins Torout ab.

55. Minute, schöne Kombination der Bullen: Kampl zu Ulmer, der weiter auf Mane – der trifft den Ball aber aus der Drehung nicht richtig, weit drüber.

56. Minute: Ilsanker aus der Distanz, weit daneben.

58. Minute, dicke Chance für die Bullen: Mane auf Meilinger, der mit der Ferse weiter auf Soriano, dessen Flachschuss pariert Novota.

61. Minute: Hierländer auf Meilinger, der folgende Querpass geht an Freund und Feind vorbei.

61. Minute, Schuss aus dem Hinterhalt von Ulmer, knapp am linken Pfosten vorbei.

65. Minute, der Ausgleich praktisch aus dem Nichts. Hofmann auf Sabitzer, der legt zurück auf Boyd, der Gulacsi bezwingt – 1:1.

70. Minute: Ulmer geht an Sabitzer vorbei, seinen Pass zur Mitte wehrt Novota ab.

71. Minute: Herrlicher Pass von Ilsanker in den Lauf von Hierländer, der den Ball aber nicht annehmen kann.

Noch zehn Minuten. Die Salzburger weiter am Drücker, stürmen unermüdlich, wollen unbedingt den zweiten Treffer . . .

Bei einem der seltenen Konter wirft sich Ramalho in einen Schuss von Grozurek (82.)

86. Minute: Ulmer ist am Auge verletzt, muss an der Seitenlinie behandelt werden.

87. Minute: Kampl zieht ab, Novota pariert.

90. Minute: Ulmer muss raus, für ihn kommt Svento.

Vier Minuten Nachspielzeit.

92. Minute: Flanke Svento, Meilinger im Fallen drüber.

Der Schlusspfiff. Red Bull Salzburg und Rapid trennen sich im Schlager 1:1 – ein schmeichelhaftes Remis für die Wiener . . .
Bookmark and Share
A1 Audi Adidas Wings for Life